Gruppe 40 – Gedenktafel KZ Hinterbrühl

HinterbrühlAm 4. August 1943 wurde in der Hinterbrühl ein Außenlager des KZ Mauthausen errichtet, in dem politische Gefangene aus ganz Europa im unterirdischen Heinkelwerk in der Seegrotte Kriegsflugzeuge für die deutsche Wehrmacht in Zwangsarbeit fertigen mussten. (1)
Im heutigen „Schaubergwerk Seegrotte“ erinnert lediglich eine kleine Stein-Tafel, die in einem Seitenstollen angebracht ist, an jene Menschen, die hier Kampfflugzeuge für die Nazis bauen mussten. Unerwähnt bleibt, dass der Großteil von ihnen während der letzten Kriegswochen brutal ermordet wurde. (2)

In den letzten Kriegstagen 1945 löste die NS-Führung das Außenlager auf und befahl den rund 1800 KZ-Häftlingen den 200 km langen Rückmarsch in das KZ-Mauthausen, den fast niemand von ihnen überlebte. 51 Häftlinge wurden bereits vor dem Abmarsch mit Benzininjektionen getötet bzw. von SS-Angehörigen erwürgt. (1)

Die Brutatlität und Grausamkeit wie mit den Häftlingen umgegegangen worden ist anhand der Verurteilung zweier Täter

Karl Sasko
Karl Sasko, geboren 1917 in Wien, war am 11. Juni 1941 vom NS-Sondergericht Leitmeritz wegen Betrug, Diebstahl und Beleidigung zu drei Jahren Zuchthaus verurteilt und in das KZ Mauthausen eingewiesen worden. Von dort kam er als Sanitäter in das Krankenrevier des Außenlagers Hinterbrühl bei Mödling.
Als die Front im Jahre 1945 näher rückte, wurden die Häftlinge vom SS-Lagerkommando nach Mauthausen abtransportiert. Die marschunfähigen Häftlinge auf dem Krankenrevier sollten „liquidiert“ werden. Dieser Mordbefehl wurde am Abend des 31. März 1945 erteilt. Die Durchführung sollte das aus Häftlingen bestehende Personal erledigen. Die Ärzte Dr. Krakowski und Dr. Jouon sowie ein russischer Arzt und ein russischer Sanitäter lehnten die Tötung der schwer kranken Häftlinge ab. Karl Sasko soll den Befehl mit „Jawohl“ zur Kenntnis genommen haben. Er injizierte den einzeln auf den Behandlungstisch des Krankenreviers gebrachten Häftlingen Petroleum bzw. Benzin ins Herz.

 „Ich war bei der Einspritzung zugegen, die Häftlinge wurden von Sasko mit der Spritze in die Herzgegend gestochen, je nach dem Sasko gut traf, war der Tod schneller oder länger eingetreten, wenn Sasko in die Lunge traf, dauerte es natürlich länger, es geschah sogar, dass Häftlinge aus dem Massengrab herauskrochen, die nicht gut getroffen waren und von den Wachen erschossen wurden.“

Zeugenaussage von Dr. Josef Krakowski vom 14. Jänner 1948 beim Bezirksgericht Enns (in: LG Wien Vg 8e Vr 781/55). (3)

Franz Dieplinger
Franz Dieplinger war im Sommer 1943 nach Verbüßung einer Kerkerstrafe in der Dauer von 15 Monaten in das KZ Mauthausen eingeliefert worden. Da er von Beruf Schlosser war, wurde er einem Arbeitskommando zugeteilt, dem ca. 200 Kriegsgefangene angehörten. Dieplinger soll in seiner Funktion als Kapo das ihm unterstellte Arbeitskommando – vorwiegend Polen, Tschechen, Franzosen, Italiener und Russen – brutal misshandelt und bis zur Erschöpfung seiner eigenen Kräfte geschlagen haben. Einige Häftlinge starben an den Folgen der Misshandlung.
Franz Dieplinger wurde am 8. Februar 1955 von der Staatsanwaltschaft Wien angeklagt, ab Sommer 1943 bis April 1945 in Schwechat-Haidfeld, Wien-Floridsdorf und Mödling-Hinterbrühl in seiner Funktion als Kapo KZ-Häftlinge empfindlich misshandelt zu haben. Am 5. September 1955 wurde er wegen Quälereien und Misshandlung sowie Verletzung der Menschlichkeit und der Menschwürde [§§ 3, 4 KVG] zu sechs Monaten schwerem Kerker verurteilt. (3)

Hinterbrühl 2

Auszug aus dem Buch: Der Ort des Terrors
Wolfgang Benz und Barbara Distel, Verlag Beck, 2006, ISBN 3-406-52964-x
Mehr Informationen zum brutalen Lagerführer Streitwieser hier

Errichtung einer Gedenkstätte
1988 wurde oberhalb der Seegrotte – an dem Ort, an dem sich vormals das Massengrab der 51 getöteten ZwangsarbeiterInnen befand – eine Gedenkstätte errichtet. Im Juli 2000 sowie im Jänner 2004 wurde diese von unbekannten Tätern beschädigt und teilweise zerstört. (1)

—————————————————————

(1) http://de.wikipedia.org/wiki/Hinterbr%C3%BChl
(2) http://no-racism.net/article/2680/
(3) http://www.mauthausen-memorial.at/db/admin/de/show_article.php?cbereich=1&cthema=47&carticle=236&fromlist=1

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

78 − = 75